Das war der Kirchentag 2017

Die evangelische Jugend im Kirchenkreis Rotenburg hat dieses Jahr in Kooperation mit „Kirchliches Leben der Rotenburger Werke“ den Evangelischen Kirchentag in Berlin vom 24. – 28. Mai besucht. Mit einer gemischten Gruppe von ca. 50 Menschen, bestehend aus Jugendlichen, Erwachsenen und Bewohnern der Rotenburger Werke, haben wir uns in einem Reisebus auf den Weg nach Berlin gemacht. Nach einer ca. 5-stündigen Fahrt kamen wir dann an unserer Unterkunft, einer Grundschule in Berlin Mitte, an. Im Ausgleich für die tolle Lage haben einige von uns beim Frühstücksdienst geholfen. Da am Donnerstag Himmelfahrt war, hatten die Schüler Schulfrei und so hatten wir zusammen mit anderen Gruppen die Schule für uns und konnten auf Isomatten, Luftmatratzen oder Feldbetten die Klassenräume beziehen.

Wir waren zwar in einer gemeinsamen Unterkunft, doch waren wir getrennt in Kleingruppen oder auch als Einzelne auf dem Kirchentag unterwegs. Jeder hatte sich aus dem riesigen Angebot sein ganz persönliches Programm zusammengestellt. Der Kirchentag, welcher unter dem Thema „Du siehst mich“ stand, wurde am Mittwochabend mit einem Eröffnungsgottesdienst eingeleitet, welcher an drei verschiedenen Standorten in Berlin, beispielsweise am Brandenburger Tor, stattfand. Darauf folgte der Abend der Begegnungen mit verschiedenen Aktionen, kulinarischen Köstlichkeiten und internationalem Bühnenprogramm.
Von Donnerstag bis Samstag gab es dann ein buntes Programm, bei welchem für jeden Menschen etwas dabei war. Von verschiedene Gottesdiensten für die jede Altersgruppe, über Podiumsdiskussionen zu Politik und Gesellschaft und Besuchen von berühmten Persönlichkeiten, hinzu Konzerten aller Musikrichtungen. Ein Besuch von Angela Merkel und Barack Obama war das Highlight des diesjährigen Kirchentages. Nebenher gab es an zahlreichen Standorten und spezialisierten Zentren sowie auch im Markt der Möglichkeiten der Berliner Messe viele verschiedene Stände einzelner Firmen, Verbänden und Organisationen. Wenn man gerade mal keinen Programmpunkt hatte, konnte man auf diesen Messen entlang schlendern, neue Menschen kennen lernen, die kulinarische Vielfalt des Kirchentages genießen und Berlin mit seinen schönsten Ecken erkunden.
Am Sonntag schloss der Kirchentag mit einem Festgottesdienst zum 500. Jubiläum der Reformation in Wittenberg ab. Unsere Gruppe selber fuhr nicht nach Wittenberg, sondern schaute den Festgottesdienst in der nah gelegenen Zionskirche über eine Live-Übertragung. Im Anschluss luden wir unser Gepäck in unseren Reisebus ein und machten uns dann wieder auf den Weg nach Hause. Am Abend kamen wir dann alle erschöpft, aber glücklich und unversehrt in Rotenburg an. So erlebten wir alle den 32. Evangelischen Kirchentag als eine unvergessliche und wunderschöne Zeit. Hinzu kam das sommerlich sonnige Wetter, welches uns den gesamten Kirchentag über begleitete. Nun freuen wir uns auf den nächsten Kirchentag 2019, welcher dieses Mal in Dortmund stattfinden wird. Und hoffentlich seit ihr auch mit dabei!

 

Hier einige Eindrücke vom Kirchentag: