Kirchenkreisvolleyballturnier 2018

Am Samstag, den 15. Dezember 2018, fand wieder das traditionelle Kirchenkreisvolleyballturnier in der Pestalozzihalle in Rotenburg statt. Hier treffen sich jedes Jahr am Samstag des dritten Adventwochenendes die Mannschaften des Kirchenkreises, um gemeinsam Volleyball zu spielen. Dabei kommt es nicht nur auf die sportliche Leistung an, denn auch ein Kreativpreis für das beste Kostüm ist zu vergeben. Das Turnier wird vom Kirchenkreisjugendkonvent (KKJK) veranstaltet.  In diesem Jahr sollten die Kostüme zum Besuch einer Motto-Party gestaltet werden, so der Wunsch des KKJK. Wie immer, konnten dabei viele tolle Kostüme bestaunt werden.

In diesem Jahr nahmen 12 Teams am Turnier teil. Davon waren 2 Teams aus Ahausen, Horstedt und Sottrum,  4 Teams aus Schneverdingen, Neuenkirchen und Heber, 3 Teams aus Scheeßel, Lauenbrück und Fintel, ein Team aus Visselhövede, Brockel und Kirchwalsede, ein Team aus Rotenburg und eine Gastmannschaft aus Walsrode.

Kurz vor dem Turnier hatte jedes Team 30 Sekunden Zeit, um sich mit einer Choreografie und dem Teammotto zu präsentieren. Dabei wurde viel geboten, wie zum Beispiel zum Lied „Cutton Eye Joe“-tanzende Zombies aus Scheeßel, oder das mexikanische „Fest der Toten“-feiernde Team aus Ahausen, das an diesem Tag auch den Kreativpreis für die Kostüme mit nach Hause nehmen konnte.

Nach einer Andacht in der großen Gruppe, konnte das Turnier losgehen. Es gab zwei Gruppen in denen sich die Teams beweisen mussten, um später in die Platzierungsspiele einziehen zu können. Direkt danach folgte die KO-Phase, die Gewinner und Gewinnerinnen kamen weiter in die oberen Platzierungsregionen und das Verliererteam musste um einen der unteren Plätze spielen.

Nun folgten die endgültigen sechs Platzierungsspiele von unten nach oben. Zunächst wurde auf allen drei Feldern gleichzeitig gespielt, dann fanden nur noch zwei Spiele gleichzeitig statt, ehe es zum verdienten Finale, in der Mitte der Halle, zwischen Scheeßel und Walsrode kommen konnte. Beide Teams waren an diesem Tag noch ungeschlagen und zeigten eine tolle Leistung. Es war ein hochspannendes Finale, in dem es nach der Spielzeit von 10 Minuten noch keinen Sieger gab. 15 zu 15, so die Aussage des Schiedsrichters. Ein entscheidender Ball musste gespielt werden, mit dem es, nach viel hin und her, das Team „Monsterblock“ knapp schaffte, den alles entscheidenden Punkt klarzumachen. Nach fast 10 Jahren ohne Turniersieg, hat es das Team aus Scheeßel endlich wieder geschafft. So konnte der Pokal nach einem tollen Finale von den Spielerinnen und Spielern entgegen genommen und der Sieg gefeiert werden.

Neben dem Sport und der ganzen Unterhaltung, konnten die Teilnehmer des Volleyballturniers jederzeit das schön vorbereitete Buffet genießen. Es war ein schöner, aufregender und spannender Tag für alle Beteiligten und wir freuen uns jetzt auf schon auf das nächste Jahr!