Coaching Jörg Pahling

Mein Weg zum Coaching

Als Diakon für Jugendarbeit und Konfirmandenunterricht in der Region Brockel-Kirchwalsede-Visselhövede und als Gemeindeberater und Organisationsentwickler der Hannorverschen Landeskirche begegnet mir in meiner beruflichen Tätigkeit sowohl in der Beratung wie auch mit den Jugendlichen immer wieder, wie gut es ist, sich Zeit zu nehmen für eine Reflexion  und einen von außen unterstützen Blick auf meine Tätigkeiten. Diesen Blick stelle ich als Coach auch anderen ehrenamtlich und hauptberuflich tätigen Mitarbeitenden im sozialen und kirchlichen Bereich zur Verfügung.

 

Mein beruflicher Werdegang

Nach vielen Jahren der ehrenamtlichen Tätigkeit in der evangelischen Jugend in Ganderkesee und Delmenhorst habe ich die Ausbildung zum Diakon am evangelischen Johannesstift in Berlin 1998 abgeschlossen. Integriert in die Ausbildung war ein Studium der Soziarbeit/Sozialpädagogik an der Evangelischen Fachhochschule Berlin, dass ich 1996 mit dem Diplom für Sozialarbeit/Sozialpädagogik abgeschlossen habe. Während der Ausbildung habe ich im Allgemeinden Sozialen Dienst des Jugendamtes Berlin-Spandau, in der dortigen Jugendgerichtshilfe und als sozialpädagogischer Einzellfallhelfer für das Jugenamt gearbeitet. Auch habe ich im Sozialamt Spandau in der Arbeitsstelle für Aussiedler in der Arbeit mit Kindern der Nicolai Kirchengemeinde Berlin-Spandau und in der Paul-Gerhardt Gemeinde Berlin-Spandau gearbeitet.
Nach der Ausbildung habe ich 1998 als Gemeindediakon in der Peter und Paul Kirche in Schneverdingen angefangen und bin 2001 zur St. Johannis Kirchengemeinde Visselhövede gewechselt. Dort bin ich seitdem für die Jugendarbeit und den Konfirmandenunterricht zuständig, inzwischen als Angestellter des Kirchenkreises Rotenburg für die Region Brockel-Kirchwalsede-Visselhövede. Im  Von 2011 bis 2014 habe ich die Weiterbildung zum systemischen Gemeindeberater und Organisationsentwickler (DGfS) absolviert und arbeite seitdem im Rahmen einer Beauftragung als Berater innerhalb der Landeskirche. Seit 2019 absolviere ich die Weiterbildung zum Coach (DGfC) und biete Coaching an.

 

Für wen biete ich Coaching an?

Für Menschen die sich im Rahmen ihrer ehrenamtlichen oder beruflichen Tätigkeit selber reflektieren wollen, Fragen klären wollen und Unterstützung bei der Entwicklung eigener Lösungswege suchen

Als Coach unterstütze ich sie mit System beim Ordnen und Strukturieren ihres Anliegens, stelle gute Fragen und helfe ihnen beim Finden neuer Handlungsoptionen und eines eigenen Lösungsweges. Ich höre ihnen aufmerksam zu und unterstütze sie bei der Bearbeitung ihrer Fragen.

 

Coaching ist …

  • Begleitung bei Veränderungen
  • Begleitung bei neuen Zielsetzungen und Anforderungen
  • Stärkung und Widerbelebung der vorhandenen Ressourcen
  • Kreativ und systemisch orientiert

Wie funktioniert das Coaching?

Das Coaching findet nach einem noch nicht berechneten Vorgespräch im Rahmen eines Vertrages zwischen ihnen und mir statt. Die Diskretion wird dabei verabredet und gewahrt.

Das Coaching findet in Zeiteinheiten von 90 Minuten statt,  einen Ort verabreden wir. Anbieten kann ich einen ruhigen Beprechungsraum im Gemeindehaus in Visselhövede, auch andere Orte sind möglich.

Für das Coaching wird ein Honorar verabredet, dieses ist Einzelfallabhängig und beträgt 75,-€/ Beratungsgespräch (90 Minuten)
* für ehrenamtliche oder berufliche kirchliche Mitarbeitende sind Finanzierung/ Zuschüsse der Landeskirche möglich.

 

Interesse?!

Nehmen sie Kontakt mit mir auf und verabreden sie ein Vorgespräch.

Jörg Pahling, Coach

Große Straße 8

27374 Visselhövede

Telefon: 04262/4484 (Anrufbeantworter möglich)

coach@evj-bkv.de

http://www.evjugend-row.de/brockel-kirchwalsede-visselhoevede/coaching-joerg-pahling/

 

Coaching in Kürze:

  • Für Menschen mit Fragen
  • Für Ehrenamt und Beruf
  • Hilfe bei der Entscheidungsfindung
  • Aktives zuhören
  • Gemeinsam Lösungen entwickeln
  • Orientierung bei Entscheidungen
  • Selbstreflexion