Offendorf 2016

Zurück aus Offendorf

Zwei Wochen Sommerzeltlager erlebten über 100 Kinder und Jugendliche aus den Kirchenkreisen Rotenburg und Wesermünde. Ziel der Reise war der Zeltplatz in Offendorf, nahe dem Hemmelsdorfer See bei Lübeck. Organisiert wurde die Reise von einem sechsköpfigen Leitungsteam dem Stadtjugenddiakon Ole Peyk und Kirchenkreisjugendwart Werner Burfeind angehören. Zahlreiche Mitarbeiter in der Küche und im Freizeitbereich unterstützten sie. Fast dreißig Gruppenleiter der Evangelischen Jugend hatten für die Teilnehmenden ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Neben einer Olympiade konnten sich die Teilnehmer auf dem Bergfest im Bullenreiten messen. Zahlreiche Ausflüge wurden unternommen. Ziele waren der Timmendorfer Strand mit der Ostseetherme und der dortige Hochseilgarten, die Stadt Lübeck oder der Hansapark in Sierksdorf. Eine Gruppe wagte die große Kanutour auf der Wakenitz zwischen dem Ratzeburger See und Lübeck, andere erkundeten den Hemmelsdorfer See. Kleine Touren führten mit dem Fahrrad zum Einkaufen nach Ratekau. In der eigenen Werkstatt gestalteten die Teilnehmer allerhand Kreatives. Kooperationsspiele im Niedrigseilgarten oder auf dem Zeltplatz brachten sie einander näher und ließen die kleinen Zeltgruppen zu einer festen Gemeinschaft werden.
Gleichzeitig zum Zeltlager fand eine Gruppenleiterschulung zum Erwerb der Jugendleiterkarte (Juleica) statt. Diese zeichnet sich in Offendorf durch zahlreiche Praxisbezüge aus.
Das Wetter spielte allerhand Kapriolen. Eine Gewitternacht oder Starkregen konnten den Teilnehmern aber nichts anhaben. Schon bald schien wieder die Sonne.

Und hier der filmische Rückblick:

Ole Peyk/ Werner Burfeind