FAQs zur Jugendfreizeit Griechenland 2022

Wie wird die Corona Lage im Sommer 2022 sein?

Auch wir wissen nicht, wie die Corona Lage im Sommer 2022 sein wird, haben aber gute Erfahrungen mit der Freizeit am gleichen Ort im Sommer 2021 gemacht. Sommerfreizeiten sind zur Zeit in beiden Ländern wieder erlaubt, die Vorgaben an Hygienemaßnahmen sind moderat und gut umsetzbar. Mit FFP2 Masken auf dem Reise und bei Außenkontakten in Griechenland sowie Test vor der Freizeit lässt sich gut umgehen und planen.
Sowohl 2020 wie auch 2021 hatte die Corona Pandemie im Sommer einen leichten Verlauf mit sehr niedrigen Insidenzen.
Ein guter Zeitpunkt, um wieder Gemeinschaft zu erleben!

Wie sieht das Hygienekonzept für die Jugendflugreise aus?

Zusammen mit unserem Reiseveranstalter und unseren Partnern vor Ort sind wir an der Erarbeitung eines Hygienekonzeptes, das beständig weiterentwickelt und angepasst werden wird.
Zur Zeit sind folgende Maßnahmen angedacht:
- Tests vor der Freizeit, bei Abreise und ggfs. während der Freizeit.
- Maskenpflicht bei Kontakten außerhalb der Gruppe auf dem gesamten Transfer zur und von der Freizeit und bei allen Kontakten außerhalb des Camps.
- nur gesunde Teilnehmende dürfen mit
- Programmgestaltung weitesgehend draußen (das machen wir sowieso dort)
- ggfs. Vermeidung von Ausflügen in Gegenden mit großen Menschenansammlungen, dafür Ausflüge in die Natur, z.B. in den Olymp
- erhöhte Reinigung und Desinfektion sämtlicher Sanitärräume
- erhöhte Reinigung und Desinfektion der Küche und des Essplatzes

Ein ausführliches Hygienekonzept wird im Laufe des Jahres 2022 erarbeitet und dann hier veröffentlicht.

Wie sehen die Hygienebedingungen im Camp aus?

Unser Camp in Griechenland in Pydna am Golf von Thessaloniki ist ein Privatgelände mit sehr, sehr viel Platz. Wir waren schon mehrere Male dort (zuletzt im Sommer 2021) und haben das großzügige Gelände immer genossen. Das Gelände verfügt über einen zwar öffentlichen aber sehr wenig besuchten Strand, der fast nur von uns genutzt werden wird. Nebenan gibt es ein zweites, auch sehr großes Gelände, auf dem eine zweite Gruppe sein wird, mehr Nachbarn gibt es nicht. In fußläufiger Entfernung befindet sich ein kleiner Fischerort, auch dort leben nur wenige Menschen und eine Strandbar.
Insgesamt ein super Gelände, um mit Abstand, Platz und viel Luft eine super Freizeit auch unter Coronabedingungen durchzuführen.
Die Sanitärräume (Duschen und WCs) werden ausschließlich von unserer Gruppe benutzt, ebenso haben wir eine eigene Küche nur für uns und unseren eigenen Essbereich.

Ist es überhaupt erlaubt eine Freizeit durchzuführen?

Laut niedersächsischer Landesverordnung sind zur Zeit Freizeiten mit einer Maximalgröße von 50 Teilnehmenden erlaubt, diese Zahl erreichen wir nicht. Griechenland lässt touristische Einreisen zu. Sollte sich an diesen Bedingungen etwas ändern (wovon wir nicht ausgehen), dann werden wir die Freizeit selbstverständlich absagen und nicht durchführen, die Teilnehmenden bekommen dann ihr Geld zurück.

Wie ist die politische Lage in Griechenland?

Die immer Mal wieder in den Medien berichteten Unruhen rund um die Flüchtlingslager in Griechenland werden uns nicht betreffen. Unser Camp liegt hunderte von Kilometern von den betroffenen Inseln an der Grenze zur Türkei entfernt am Golf von Thessaloniki.

Wir funktioniert das mit der Anreise mit Bus und Schiff?

Wir haben und in diesem Jahr bewusst gegen eine Anreise mit dem Flugzeug entschieden, da uns die Umweltbelastung zu groß ist. Stattdessen werden wir mit dem Bus und der Fähre anreisen. Geplant ist eine Abfahrt in Visselhövede am 19.7. gegen Abend, der Reisebus wird dann über Nacht mit uns nach Ancona in Italien fahren, wo wir am 20.7.gegen Abend die Fähre nach Igoumenitsa in Griechenland betreten werden. Der Bus wird alle drei bis vier Stunden eine Pause zum bewegen, auf Toilette gehen etc. machen. Auf der Fähre werden wir entweder Schlafsessel oder Kabinen für alle buchen, so dass die zweite Nacht der Anreise relativ entspannt sein wird. Zusätzlich bietet die Fähre natürlich Platz zum bewegen, zum übers Wasser gucken, zum shoppen, essen, ... Am 21.7. werden wir dann gegen Nachmittag in Igoumenitsa ankommen und noch etwa dreieinhalb Stunden zum Camp fahren, wo ein griechisches Grillbuffet schon auf uns warten wird. 

Ich habe weitere Fragen, wo bekomme ich die Antworten?

Rufen sie Diakon Jörg Pahling im Jugendbüro an oder schreiben sie ihm eine Mail: 04262/4484 (ggfs. Anrufbeantworter besprechen) oder joerg(at)evj-bkv.de. Zeitweise arbeitet Jörg Pahling im Homeoffice, er ist dann über seinen AB oder sein Diensthandy (Nummer ist dann auf dem AB aufgesprochen) zu erreichen.

Infos und Anmeldung

Diakon, Dipl. Sozialarbeiter/ Sozialpädagoge Jörg Pahling
Große Straße 8
27374 Visselhövede
Tel.: 04262/4484